Reiseberichte

Mehr London

Mit Sack und Pack in London angekommen.

Ausser Kohleruss auf dem Boot (von den Kanalbooten, die Heizen mit Kohle) alles ganz und nichts abhanden gekommen. Kein Wunder, die Limehouse Marina ist gesichert wie Fort Knox.

Dann mal los mit den U Bahnen quer durch London.

Big Ben. Mehr dazu in der Gallery.

Big Ben. Mehr dazu in der Gallery.

Churchill neben dem Parliament. Einer unter vielen die an diesem Standort stehen.

Churchill neben dem Parliament. Einer unter vielen die an diesem Standort stehen. Der hätte einen besseren Platz verdient. Kantig zu Lebzeiten scheint “schlechtere”  Plätze abzusetzten als Denkmal!

Den da hat man auf eine sehr hohe Säule gesetzt. Und dies für eine Seeschlacht in Trafalgar in der Nähe Cadix.

Den da, Nelson,  hat man auf eine sehr, sehr hohe Säule gesetzt. Und dies für eine einzige Seeschlacht in Trafalgar in der Nähe von Cadix. (Alexandria und Copenhagen waren “kleinere Gefechte). Nelson war ein Hassardeur. Je härter und riskanter man zuschlägt und je länger die eigenen (es waren die Besten) Kanoniere feuern konnten, desto sicherer der Sieg.

Horse Guards. Für künftige London Besucher. Pferde können beissen, spucken und treten. Dieses hier war friedlich

Horse Guards. Für künftige London Besucher. Pferde können beissen, spucken und treten. Dieses hier war friedlich

Hier in dieser Strasse wohnt Cameron. Hermetisch abgesperrt wie fast alle "wichtigen" Gebäude in London

Hier in dieser Strasse wohnt David Cameron. Hermetisch abgesperrt wie fast alle “wichtigen” Gebäude in London

Offiziere haben Mützen von weiblichen nordamerikanischen Braunbären. Grösser und wahrscheinlich wärmer. Mannschaften müssen sich mit Schwarzbärenmützen begnügen.

Offiziere (rechts) haben Mützen von weiblichen, nordamerikanischen Braunbären. Grösser und wahrscheinlich auch wärmer. Soldaten müssen sich mit Schwarzbärenfellmützen begnügen. Das metallene Kinnband dient nicht zum “Halten” der Bärenfellmütze. Es ist Schlagschutz falls sie mal mit Säbeln aufeinander los gehen.

Lange bei der Army, besenstielverschluckter Marschstil und vielleicht ein "bisschen arrogant.

Die beiden sind wohl schon lange bei der Army. Besenstielverschluckter Marschstil und wahrscheinlich ein “bisschen” snobig und arrogant.

 

Es gibt sie noch. Aber nur dort wo Touristen sind.

Es gibt sie noch. Aber nur dort wo Touristen sind. Und man kann auch anrufen.

Und die sind auch noch da. Der sage nach geht London unter wenn die Raben des Tower wegfliegen. Dass das nicht geschieht erfolgt die Fütterung über das gesamte Areal des Tower verteilt

Und die sind auch noch da. Der Sage nach geht London unter wenn die Raben des Tower wegfliegen. Dass das nicht geschieht (very shocking) erfolgt die Fütterung über das gesamte Areal des Tower verteilt. sehr zur Freude anderer Vögel.

 

Cutty Sark. Einer der sehr schnellen Teaclipper auf der Ostindien Route. wer als erster in london angelegt hat bekamm pro Pfund Tee 10 Pence extra.

Cutty Sark. Einer der sehr schnellen Teaclipper auf der Ostindien Route um 1850 bis 1880. Wer in der neuen Saison als erster in London angelegt hat bekam pro Pfund Tee 10 Pence extra.

Die Cutty Sark von Sydney nach London gesegelt (virtuel). Der Weg war richtig, die Steuerkünste noch bescheiden. immerhin bin ich angekommen. Die Leute vor und nach mir :  "The ship is wrecked!"

Ich bin die Cutty Sark von Sydney nach London gesegelt (virtuel). Der Weg war richtig, die Steuerkünste noch bescheiden. Immerhin bin ich angekommen. Die Leute vor und nach mir : “The ship has wrecked!”

Sonnenuhr versus Greenwich Zeit angezeigt mit der fallenden Kugel. Mehr dazu in der Fotogallery.

Sonnenuhr versus Greenwich Zeit angezeigt mit der fallenden Kugel. Mehr dazu in der Fotogallery.

Einwirklich sehenswertes Panorama von London von Observatorium Greenwich.

Ein wirklich sehenswertes Panorama von London von Observatorium Greenwich.

 

Westminster Abbey, Krönungskirche aller Könige von England seit 1036. Und alle auf dem selben Holzstuhl. In der Kirche hat es täglich einige tausend Besucher, immer proppenvoll. Und Fotografieren ist strengstens untersagt.

Westminster Abbey, Krönungskirche aller Könige von England seit 1036. Und alle sassen sie auf dem selben Holzstuhl.
In der Kirche hat es täglich einige tausend Besucher, immer proppenvoll. Und Fotografieren ist strengstens untersagt. Am eindrücklichsten sind all die Grabplatten und Statuen aus der englischen Geschichte dem Kirchenrundgang. da man fast alle Namen kennt. Und wenn sie den Nelson auf die höchste Säule gesetzt haben, ist die erste Grabplatte, wenn man durch den Haupteingang der Abbey geht, die von Winston Churchill. Britishe Fairness.

 

Und zwischdurch, wie jeden der letzten Tag e, so richig schöne Regenphasen!!!

Und zwischdurch, wie an jedem der letzten Tage, so richig schöne Regenpausen!!!

Hier mussten wir natürlich rein. Nun reichen die Teevorräte bis wir in Indien sind!!!

Hier mussten wir natürlich rein. Nun reichen die Teevorräte bis wir in Indien sind!!!

Und kurze zeit später herrlichster Sonnenschein und wie immer "Aktion" auf dem Piccadilly Circus.

Und kurze Zeit später herrlichster Sonnenschein und wie immer “Aktion” auf dem Piccadilly Circus. Dass hier keine Autos und Busse auf dem Bild sind ist reiner Zufall. 10 Sekunden später wieder volles Programm.

 

Alle Bilder des “kuzen” Londonbesuchs (es sind einige) in der Gallery. Zu London fallen 4 Begriffe ein:  Sauber, Organisiert, Teuer und absolut sehenswert.

Hier noch ein letzte Meldung Dort wo das rote Schiff ist liegen wir bis zum 14.05.2014 für £ 28.- pro Tag. Nur können wir nur ca. 30m2 “bewohnbar” vorweisen!!!! Und ganz oben ist die Aussicht besser!!

Falls jemand nach London ziehen will, hier ein schöner, ruhiges Plätzchen. Täglich flieen alle Arten von Seevögel ein, auf dem wasser ist immer was los. Wie war das mi6t den Begriffen: Sauber, organisiert, teuer ....

Falls jemand nach London ziehen will, hier ein schönes, ruhiges Plätzchen. Täglich fliegen alle Arten von Seevögel ein, auf dem Wasser ist immer was los. Wie war das mit den Begriffen: Sauber, Organisiert, Teuer ….

 

Morgen geht es mit der Ebbe die Themse runter bis Queensborough. Dort an eine Boje. Bis Ramsgate reicht es analog zur Hinfahrt nach London nicht am selben Tag.

Bis bald

 

 

 

 

Reiseberichte