Atlantiküberquerung

Seetag 18 – Noch 699 SM

Mit einem lauten Knall ist die Top Rolle des Parasailors davongeflogen. 5 Tage / Nächte hat das Segel gezogen und gezogen. Bis der Schäkel der die Rolle hielt nachgelassen hat. Der Fehler war schnell gefunden, der Rigger in St.Malo hat zu schwaches Material montiert und ich habe es nicht kontrolliert. Passiert ist weiter nichts. Unser bestes Segel liegt jetzt halt im Segelsack und lässt sich nach Martinique schaukeln.

Mittlerweile ist es auch offiziell, dass wir nicht mehr im “Rennen” sind und direkt nach Martinique statt St. Lucia fahren. ARC meldet das als “Retired – All well on Board”

Retired: Sailing directly to Martinique - All well n board

Retired: Sailing directly to Martinique – All well on board. (Klicken zum zoomen)

Im Moment haben wir nur das Grosssegel platt vor dem Wind. Führt uns bei den 20 ktn hoffentlich in den nächsten 5 Tagen direkt in die Marina Marin auf Martinique.

Langsam stellen wir fest, wir haben zu viel Proviant. Im Moment kommen alle verderblichen Produkte auf den Tisch.

Heute haben wir zum 2. Mal ein anderes Segelschiff steuerbords gesichtet. Du sprichst zwar am Funk mit vielen anderen die auch auf derselben Route segeln, siehst aber kein Schiff. Es hat wirklich viel Wasser auf diesem Atlantik

Nik, Paul, Rolf

Uns gehen lkangsam aber sicher die Früchte und Gemüse aus. Ganz im Gegensatz zum tiefgefronen Fleisch.

Uns gehen lkangsam aber sicher die Früchte und Gemüse aus. Ganz im Gegensatz zum tiefgefronen Fleisch.

IMG_2077 (1280x960)

Und unser Superempfänger / Sender in Belgien ist definit zu weit weg. Die karibischen Stationen arbeiten noch auf Pactor 3, x mal langsamer. Warten und Batteriekapazität verbrauchen.

Und unser Superempfänger / Sender in Belgien ist definit zu weit weg. Die karibischen Stationen arbeiten noch auf Pactor 3, x mal langsamer. Warten und Batteriekapazität verbrauchen.

Und wieder war mal Sonntag. Einfach herrlich, wenn mitten im unendlichen Wassermeer sowas auf den Tisch kommt

Und wieder war mal Sonntag. Einfach herrlich, wenn mitten im unendlichen Wassermeer sowas auf den Tisch kommt

Atlantiküberquerung