Reiseberichte

New York I

Die ersten Tage haben Hans und ich alle Wege von der Marina nach Manhattan und zurück erkundet. Macht man es falsch, ist man für den eigentlich kurzen Weg über den Hudson schnell mal 90 min unterwegs. Nach 3 Tagen haben wir es von jeder Stelle in Manhattan in weniger als 1 Stunde geschafft, wieder auf dem Schiff zu sein. In der Marina war es erstaunlich ruhig. Nicht wie in New York, wo fast überall der Ton der Stadt als Brummen wahrgenommen wird.

Diese Ansicht sehen wir von unserem Hafenplatz aus. Finanzdistrict. Der hohe Turm ist das neue World Trade Center.

Und mit dieser Fähre geht es von der Marina, die in Jersey City liegt, über den Hudson zum Finanzdistrict. Dauer ca. 12 min

 

Beim Einlaufen hatten wir ein ganz spezielles Erlebnis. Wir hatten zuerst einen Liegeplatz in Hoboken, das genau mittig gegenüber Manhattan liegt, gebucht. Das war dort derart wacklig vom Hudson Schwell, dass wir nach einer Nacht und einem durchgescheurten Festmacher zur Liberty Marina gefahren sind.

Dort sind wir einige Meter hinter der Top of Top eingelaufen. Auf Top of Top ist bei den 5 Kindern freudige Nervosität entstanden. Mal wieder ein schweizer Boot.
5 Kontinente und auf jedem Kontinent auf den höchsten Berg. Unterwegs seit 16 Jahren. 5 Kinder, das 6. soll im Juni/Juli in Grönland in Nuuk zur Welt kommen. Hier die Homepage für die mehr wissen wollen.

GLOBAL CLIMATE EXPEDITION

Abschied aus den USA auf dem Weg nach Bermuda.

Einen lustigen Abend mit der Familie Schwörer und den 5 Kindern.

Am Tag darauf ist Top to Top auf die lange Reise über Bermuda, Azoren, Island bis nach Ostgrönland gestartet.

Einen letzten Blick auf das Boot vor dem Finanzzentrum.

An unserem Liegeplatz, dahinter der Finanzdistrict

Nachts bei Nebel in New York

Das neue Worl Trade Center.

 

Osterausstellung vor dem Rockefeller Hochhaus.

Liberty Landing Park, gleich neben der Marina

Direkt vom Fähranlieger in Finanzdistrict kann man in den „Untergrund“ des Worl Trade Center, gestaltet vom Architekten Santiago Calatrava.
In diesem Durchganghat es einen Werbebildschirm von mehr als 150 m !! Länge. Der Buckelwal kann in voller Grösse 3 Mal auf und ab schwimmen. Ziemlich ungewöhnlich.

Zentralle Halle, dahinter der Ubahnhof

Eingang zur Chinatown

Eines der (vielen) neuen Wahrzeichen von New York, der High Line Park.

Diese ehemalige Hochbahn ist heute ein Fussweg in luftiger Höhe. Von Greenwich NY bis zum Dock 79

Viele Liegstühle, kleine Bistros und viele, viele Leute.

Das die ersten Bilder von New York. Wir werden am 06.05.2017 wieder nach New York fliegen und die Stadt nochmals besuchen und ca. am 11.05.2017 nach Norden aufbrechen.

Bis bald

Paul

 

 

Reiseberichte