windfahne-windpilot

Windfahne Windpilot

Im Moment stillgelegt, hat nicht richtig funktioniert

 

Für lange Passagen reicht die Energie nicht wenn wir den elektrischen Autopilot betreiben. Am Wind ca. 2 Amph, Halbwind ca. 4 Amph, Vor dem Wind je nach Seegang über 10 Amph.

Unsere Passagen sind mehrheitlich Vor dem Wind. Soviel Energie bringen alle Energieerzeuger nicht auf. => 3-4 Stunden Motoren um Batterien aufzuladen.

Auf einer heute normal ausgerüsteten Reise- (Blauwasser) Segeljacht liegt der Energiekonsum zwischen 200 und 300 Amp/Tag. Solche Mengen an Strom zu produzieren ohne den Motor zu Hilfe zu nehmen ist fast nicht möglich.

Deshalb alles was Strom braucht ersetzen durch Systeme die ohne Strom auskommen.

Die Windfahne ist ein klassisches Beispiel.

Unser ist von Windpilot, eine Pacific  Beschreibung der Pacific

????????????????????????????????????

Von der Windfahne im Heck kommen Steuersignale über eine Leinenverbindung auf das normale Steuersystem der Yacht

????????????????????????????????????

Vom Cockpit ins Heck.

????????????????????????????????????

Links der Wassergenerator der Strom produziert. In der Mitte die Windfahne die keinen Strom braucht.

????????????????????????????????????

Die Windfahne gibt ein mechanisches Signal an des Pendelruder welches im Wasserstrom (die Yacht fährt ja) steht.  Eine ganz leichte Drehung des Pendelruders nach Links oder Rechts lässt das Pendelruder ausschlagen. Aus einem schwachen Windsignal entsteht durch das Ausscheren des Pendelruder einew Kraft bis 200 kg auf  die Leinen die wiederum das Ruder bewegen.

????????????????????????????????????